Sonntag, 4. Dezember 2011

Ich bin verliebt.....

ganz echt. Und zwar in meine neue Wollhaspel. Ich weiß - für die meisten von euch ist das wahrscheinlich nichts besonderes. Aber für mich schon. Und nachdem ich letztens bei einer Wollmeise wirklich fast drei Tage gewickelt habe, weil sich alles verknotet, verwickelt, verhaspelt hatte, da habe ich mir geschworen: Jetzt ist Schluss!!
Und weil nur eine Haspel alleine nicht der wirkliche Luxus ist, habe ich mir gleichzeitig noch einen Wollwickler dazu gegönnt. Und jetzt bin ich total begeistert. Zum Glück gefallen mir aber die Stränge noch besser als die gewickelten Knäuel, so dass ich mich mit dem Haspeln und Wickeln grad noch so beherrschen kann. Aber es macht einen riesen Spaß. 


Wolle gab es bei der Zauberwiese auch noch für mich. Ich wollte gern mal pflanzengefärbte Wolle ausprobieren. Einmal Färberdistel und einmal Gelbholz. Die mit Gelbholz gefärbte Wolle hat einen Leinenanteil und ist super weich. 

Kommentare:

  1. Gute Idee....einen Wollwickler habe ich ja auch und mit einer Haspel liebäugel ich noch, ich hoffte ja eigentlich das sich einer meiner Männer erbarmt.

    Lieben Gruß Irene

    AntwortenLöschen
  2. Aus der Erfahrung heraus würde ich sagen, dass sich eine Haspel fast noch mehr lohnt als ein Wickler. Die Knäuel zu wickeln ging so, war zwar Arbeit, aber das ewige Verzuppeln der Wolle war schon wirklich sehr anstrengend.

    Die Enkelin

    AntwortenLöschen