Samstag, 24. August 2013

Und das Kind spinnt auch.

Ich hab's gesehen. Das Tochterkind spinnt. Aber so was von. Und ich habe ihr gar nicht großartig gezeigt, wie es geht. Ein, zwei Anleitungen. Und sie nimmt das Spinnfutter und spinnt. Fast zwei Stunden lang. Und hört nicht mehr auf. Und geht an meinen großen Sack mit der Filzwolle und spinnt immer weiter. 
Herausgekommen ist eine ganze Spule voll. Richtig dick. Richtig schön. Aber auch schon das Single-Garn kann sich sehen lassen. Klar. Immer noch schön unregelmäßig, aber viel, viel besser als mein erstes Garn. Ein Naturtalent, das Kind. Super. Bin stolz. 
Lasse das Garn erst einmal auf der Spule - gefällt mir auch so gut. 

Kommentare:

  1. Grosse Gratulation ... das sieht wirklich super aus!!!
    Die Kinder, ganz unbedarft gehen die an alles ran!!! So muss das sein!!!
    Kannst Du wirklich stolz sein!!!

    Ganz liebe Grüße, Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Kinder einfach mal machen lassen, wenn sie Spaß an einer Sache gefunden haben. Als mein Spinnrad neu war, mußte ich mich bei den Kindern hinten anstellen :o), inzwischen haben sie andere Hobbys. Schöne Farben hat das Garn und deine Tochter ist sicher auch stolz.
    Deine Strickarbeiten gefallen mir sehr, vielleicht kann ich meinen Sockenphobie doch noch überwinden?! Ein Saroyan habe ich auch mal gestrickt und hab ihn immer noch gern.
    Lieben Gruß
    Birgit

    AntwortenLöschen