Montag, 9. Februar 2015

Wolldiät und ihre Folgen


Ich muss den Tatsachen ins Auge sehen. So alt kann ich gar nicht werden, um meinen gesamten Wollbestand wegzustricken. Also hilft nur eins: eine strikte Wolldiät. Da es jedoch nicht viel Sinn macht, mir das gänzlich zu verbieten (ähnlich wie beim kompletten Schokoladenverbot), versuche ich es pro Quartal durchzuhalten. 
Bislang schlage ich mich ganz wacker und habe nur drei ganz kleine klitzekleine Sockenwollstränge gekauft. Nicht der Rede wert, sagt meine Freundin. 

Kommentare:

  1. Hahahaha.... Ich hab ja auch so eine Wolldiät *träller* Spinnwolle zählt da doch nicht mit oder? Und Selbstgefärbtes auch nicht oder? Also ich mach mit. Wieviel Wolle haste denn so.. *malsoebenneugierigfrag*

    Lieben Gruss, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. *gacker* Wolldiäten führen bei mir immer dazu nur noch an Wolle zu denken und dann habe ich hinterher viel mehr als ich vorher hatte....... LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die guten Vorsätze am Jahresanfang... :-)))) Pass auf vor dem jo-jo-Effekt ...
    LG
    Margit

    AntwortenLöschen